Fo.KUS Konsum, Umwelt & Soziales

 

Selbstbestimmt handeln können

Im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung müssen Verbraucher - als Bürger und Markteilnehmer - selbstbestimmt handeln können. Voraussetzung dafür sind sachgerechte und qualitativ hochwertige Verbraucher- und Produktinformationen, die der Orientierung, Reflektion und Entscheidung über Konsumalternativen dienen. Verbraucher wünschen sich einfachen Zugang zu akkuraten Informationen über Preise, wesentliche Qualitätsmerkmale, Servicemerkmale, Folgekosten und Nebenwirkungen.

Diese Voraussetzungen sind oft nicht erfüllt. Im Bereich der Konsumgüter kommt die Kommunikation von Qualitätsmerkmalen - im Vergleich zu quantitativen Merkmalen – zu kurz oder gar nicht zur Geltung. Umweltinformationen werden ausgelassen und problematische Inhaltsstoffe, gentechnische Manipulationen oder klimarelevante Effekte werden verschwiegen. Andererseits sind Aussagen und Suggestionen über Qualitäten von Produkten unzutreffend oder unvollständig: konventionellen Produkten werden ökologische oder soziale Qualitäten zugeschrieben oder es werden Wirkungen suggeriert, die nicht nachweisbar sind. Auch sind unglaubwürdige Produktbewertungen oft von glaubwürdigen nicht zu unterscheiden.

Im Bereich der Unternehmensverantwortung liegen unterschiedlich aussagekräftige, zuverlässige und umfassende, teilweise widersprüchliche Informationen über die Auswirkungen von Unternehmensaktivitäten vor. Unabhängige oder überprüfte Angaben sind rar, die Bandbreite veröffentlichter Informationen ist schmal und Manipulationen täuschen die Öffentlichkeit, während vorliegende qualifizierte Informationen mitunter nur schwer zugänglich sind.


Informationsangebote & -qualität verbessern - Orientierung erleichtern

Gefordert ist Transparenz in allen relevanten Dimensionen: Transparenz der Produkt- bzw. Dienstleistungsbeschaffenheit, der Preise und Anbieter, von Serviceumfang und –qualität, von externalisierten Kosten, Konsumfolgen, Herstellungsbedingungen und Transparenz der Informationsquellen und ihrer Qualität. Die Frage der Transparenz verknüpft sich mit der Frage nach hochwertigen Produktinformationen, die bestimmte Qualitätsstandards erfüllen und den Informationsbedürfnissen gerecht werden.

Angesichts der lückenhaften Kenntnisse ist das Erkennen verantwortungsvoller Unternehmen, von wenigen Ausnahmen abgesehen, für Verbraucher bisher schwierig bis unmöglich. Informationen guter Qualität über Unternehmensverantwortung müssen endlich zu den Konsumenten. Dies erfordert ein systematisches, umfassendes, zeitnahes, regelmäßiges und von unabhängiger Seite verifiziertes Informationsverhalten von Unternehmen über alle Sachverhalte, die für nachhaltige Entwicklung relevant sind.

Gute Informationsqualität - in Hinblick auf Produkte und ihre Herstellungsbedingungen - zeichnet sich durch Klarheit und Wahrheit der Aussage, Nützlichkeit, Verständlichkeit und Nachvollziehbarkeit aus. Zugleich ist die Orientierung angesichts der bestehenden Informationsüberlastungen zu erleichtern, indem glaubwürdige Tests, Bewertungen und Einordnungen unterstützt werden. Wesentlich ist, dass Aussagen und Quellen unabhängig überprüfbar sind.

Forschung und Kommunikation für Konsum, Umwelt & Soziales (Fo.KUS) e.V.