Fo.KUS Konsum, Umwelt & Soziales

 

Projektinformation „Umweltrelevante Produktinformationen im E-Commerce“



Zur Projekt-Website "umwelt-produkt.info"


Das Forschungs- und Entwicklungsvorhaben „Umweltrelevante Produktinformationen im E-Commerce“ ist ein Teilvorhaben des Projekts „Ökologische Verbraucherpolitik – Instrumente zur Umsetzung“, UFOPLAN 2010 (FKZ 3710 93 301), das Fo.KUS e.V. im Auftrag von Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) und Umweltbundesamt (UBA) durchgeführt hat. Hier finden Sie den Projektsteckbrief und in Kürze auch einen Bericht.

Im Rückblick: Die Ausgangslage 2011

Die Voraussetzungen für die Realisierung eines nachhaltigen Konsums waren für Verbraucherinnen und Verbraucher noch nie so gut wie heute: Es gibt insbesondere im Internet immer bessere lnformationsmöglichkeiten und in fast allen Produktbereichen Angebote, die zu einer geringeren Umweltbelastung führen, ohne den Produktnutzen zu schmälern. Dies stellt eine große Chance dar, durch ausgewählte Kommunikationsansätze die Verbreitung von nachhaltigen Produktions- und Konsummustern mit relativ geringem Aufwand zu befördern.

Dafür ist es wichtig, relevante Informationen für den Kauf von nachhaltigen Produkten am „Point of Sale" besser zu platzieren, so dass sie am Ort der Entscheidung von Verbraucherinnen und Verbrauchern berücksichtigt werden können. Im E-Commerce besteht diesbezüglich noch Nachholbedarf, da oftmals ökologisch zertifizierte Produkte nicht als solche erkennbar sind. Zur Aktivierung von Verbrauchernachfrage ist es deshalb sinnvoll, entsprechende Informationslücken zu schließen.

Der Bundesverband des Deutschen Versandhandels (bvh), dem 320 Versandhandelsunternehmen angehören, und der Handelsverband Deutschland (HDE) haben ihre Unterstützung für das Vorhaben ausgesprochen.

Die Zielsetzung des Vorhabens

Ziel des Vorhabens von Bundesumweltministerium (BMU) und Umweltbundesamt (UBA ) ist es, umweltrelevante Produktinformationen (z. B. basierend auf dem Umweltkennzeichen Blauer Engel) im Rahmen von E-Commerce stärker zu verankern und leichter zugänglich zu machen, damit diese möglichst effektiv Kaufentscheidungen beeinflussen können. Dazu sollen der Sachstand untersucht und Kooperationen mit Unternehmen entwickelt und Umsetzungslösungen realisiert werden.

Geplante Vorgehensweise

Zunächst sollen durch Befragung von 400 Unternehmen des E-Commerce die Voraussetzungen, Barrieren und Handlungsbereitschaften zur Einbindung von umweltbezogenen Produktinformationen ermittelt werden. Betreiber von Online-Shops (Fragebogen hier) und Produktvergleichsportalen (Fragebogen hier) werden befragt, was sie bisher in diesem Bereich tun, wo evtl. Barrieren für die Einbindung von umweltbezogenen Produktinformationen liegen, welche Voraussetzungen umweltbezogene Produktinformationen erfüllen müssen, damit sie von Such- und Preisvergleichsmaschinen berücksichtigt werden können, und welche Anbieter bereit wären, solche Informationen bereitzustellen bzw. zu integrieren.

Zur Integration von umweltbezogenen Produktinformationen im Rahmen von E-Commerce wird Fo.KUS e. V. als Auftragnehmer von BMU/UBA den Aufbau strategischer Kooperationen sowie den Abschluss von Kooperationsvereinbarungen vorbereiten und unterstützen. Es sollen Partner aus dem Bereich E-Commerce gefunden werden, die bereit sind, geeignete Umsetzungslösungen pilothaft zu implementieren.

Auf der Basis der strategischen Kooperationen sollen konkrete Umsetzungskonzepte entwickelt und bei den Partnern realisiert werden. Die Leitfrage lautet: Wie können umweltbezogene Produktinformationen bzw. -kennzeichen effektiv in Onlineshops und Preisvergleichsportalen eingebunden werden? Die Tauglichkeit von Umsetzungslösungen ist im Hinblick auf technische Merkmale, Nutzeraspekte, die Datenverfügbarkeit und im Hinblick auf den Folgeaufwand zu testen und auf der Grundlage der Erfahrungen anzupassen. Die Umsetzungslösung wird sich aus praktischen Gründen primär auf das Umweltzeichen "Blauer Engel" und dessen Produktbereiche konzentrieren.

Das Vorhaben lief von Februar 2011 bis Januar 2013.

Downloads

In Kürze finden Sie hier einen Bericht aus dem Projekt.

Kontakte

Auftragnehmer:
Forschung und Kommunikation für Konsum, Umwelt & Soziales (Fo.KUS) e. V., Herr Dr. Helmut Hagemann, Karl-Fischer-Weg 9, 12169 Berlin, Tel (030) 76008641, hagemann@fo-kus.info

Fachliche Betreuung:
Umweltbundesamt, 06813 Dessau, Herr Christian Löwe, FG III 1.1, Tel.: 0340-2103-3025, christian.loewe@uba.de

Geschäftsbereich:
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU), Herr Dr. Ulf Jaeckel, ZG III 5, Alexanderplatz 3, 10117 Berlin

Forschung und Kommunikation für Konsum, Umwelt & Soziales (Fo.KUS) e.V.